Anlassgerecht wandelbare Kleidung

Print Friendly, PDF & Email

Für Privat, im Business oder in minimalistischer Kombination. Dies ist einfach erlernbar. Überall dort, wo wir uns auf unbekanntem Terrain präsentieren, privat oder geschäftlich, stellt sich die Frage: Was ziehe ich nur an? Durchs Homeoffice wurden viele kleidertechnisch etwas lazy und kamen aus der Übung, was die Wirkung betrifft. Unbekanntes Parkett verunsichert. Eine «Verkleidung» würde man Ihnen ansehen. Anziehen müssen wir uns jeden Tag.

Überlegen Sie, wie Sie wirken möchten und was Ihre Werte sind.
Schreiben Sie diese Stichworte auf.

Was ist der heutige Anlass und wo findet dieser statt?
Zoom Call, Gartenparty, trendige Location, Vorstellungsgespräch….

Wie ist ihr Körperbau?
Es geht darum, zu verstehen, was für ein Typ Sie sind. Eher ein natürlicher Typ und sehr gerade gebaut oder haben Sie Rundungen, die Sie weichzeichnen. Vielleicht sind Ihre Schultern sehr breit oder Sie haben eine schlanke Taille. Schauen Sie sich im Spiegel genau an.
Nun wird auch klar, warum das Oberteil an der Kollegin harmonisch aussieht und sie zum Strahlen bringt, während es an jemand anderem ein Störfaktor ist und die Person ständig am Teil herumzupft. Das Unwohlsein merkt das Gegenüber Ihnen an und ist irritiert.

 

Quelle: Kettlewell

Ich persönlich habe zum Beispiel etwas breitere Schultern (V), einen Bauch (O), sehr wenig Taille (H) und einen üppigen Busen. Mein Oberkörper ist sehr kurz, dafür habe ich lange Beine. Ich bin somit eine Mischung von mehreren Figur-Typen. Zudem habe ich grosse Füsse (Gr. 42.5).

Jeder Mensch ist einzigartig
Wer seine Figur und Stil versteht und akzeptiert, ist im Vorteil, wenn es gilt, den Körper perfekt mit Kleidung zu schmücken und gut zu wirken. Kaschieren Sie Ungeliebtes, lenken von diesem ab und setzen Sie Schönes in den Fokus. Finden Sie eine gute Balance und harmonisieren Sie mit Länge und Farben – so einfach ist es. Ihre Körperhaltung und Ihr Gesichtsausdruck verraten alles, auch wenn Sie nichts sagen. Auch Kleidung allein kommuniziert und wirkt!

Gekonnt das Spiegelbild täuschen
Mit Ihren perfekten Farben lenken Sie zum Gesicht, mit hellen Farben oder Schmuck an der richtigen Stelle, lenken Sie von Ungeliebtem an einer anderen Stelle ab. Spielen Sie mit Mustern, welche Ihrem Stiltypen entsprechen.

Den eignen Stil erkennen
Fragen Sie sich nun, wie man den eigenen Stil erkennt? Die Form des Gesichtes, der Augen, Augenbrauen, Nase und Mund verraten dies alles. Auch die Körperform gibt zusätzliche Informationen dazu. Dann gilt es all diese Eigenschaften dem richtigen Stilmix zuzuordnen. Auch Farben haben einen Stilcharakter. Wer dies alles versteht, geht spielend auch mit der Grösse und Form von Accessoires um. Ganz wichtig auch bei Brille und Schmuck, denn dies kann sonst teuer werden.

Ihre perfekten Farben auf der Haut erkennen
Die Leute versuchen auf Nummer sicher zu gehen. Greifen immer zu den gleichen gedeckten Farben und schon ist es passiert: In gewissen Nuancen sieht man einfach matter oder müder aus. Das ist, weil die Farbwahl nicht perfekt gewählt und dies mit dem Farbfächer nicht überprüft wurde. Farben können einen hohen Gelb- oder Blauanteil aufweisen und bekommen somit eine ganz andere Aussagekraft auf Ihrer Haut. Daher ist es ganz wichtig: Je mehr Haut Sie zeigen, desto besser soll die Farbe auf den Hauttyp abgestimmt sein. Das gilt vor allem in Gesichtsnähe!
• Wenn Sie jemand fragt, ob es Ihnen wirklich gut geht oder sie blass aussehen ist dies ein Indiz, dass die Farbe nichts für Ihr Aussehen beiträgt.
• Wer Komplimente für das Oberteil bekommt und nicht für die Frische im Gesicht, erkennt dann, dass das Oberteil zu dominant ist und nicht mit dem Gesicht in Grösse und Tonalität verschmilzt.
• Wenn Sie gefragt werden, ob Sie in den Ferien gewesen sind, machen Sie farbtechnisch alles richtig. Denn die für Sie richtige Farbe lässt Sie frisch erstrahlen und schmeichelt Ihnen perfekt.

Hier ein Beispiel von mir, welches klar macht, dass die Trendfarben vom 2021 mir so gar nicht stehen.
Jedoch einem hellen und warmen Hautton umso besser.

Die oben genannten Punkte gilt es bei jedem herauszuarbeiten, damit die Garderobe für privat und auch im Business perfekt zu Ihnen passt und Sie sich wohlfühlen darin. In der Miss Moneypenny Academy ist ein Seminar mit diesen Themen in Planung.

Gerne erkläre ich hier einige Begrifflichkeiten, welche oft zu Verwechslungen führen, damit man mit den vorhandenen Kleidern, spielend zurechtkommt.

Minimalismus als Lebensstil vs. Minimalismus als Stilrichtung
Im minimalistischen Lebensstil umgibt man sich nur mit dem Nötigsten, was man wirklich braucht und was einen glücklich macht.
Der minimalistische Modestil hat einen ästhetischen Ansatz und lässt alles weg, was nicht unbedingt an Verzierungen und Muster nötig ist. Die Werbung preist dies leider nur in Grundfarben an. Schwarz, Weiss, Beige, Grau, damit es zeitlos bleibt. Doch dies geht auch bunter und auf Ihre Person abgestimmt!
Die Capsule Wardrobe verbindet den minimalistischen Lebensstil mit einer begrenzten Anzahl von Kleidern, die jedoch alle untereinander kombinierbar sind. Die Basisgarderobe ist in Ihren Grundfarben und wird mit Ihren Buntfarben ergänzt.

Für die Arbeitsbekleidung ist die Capsule Wardrobe sehr beliebt. Wer dies gekonnt anpackt, kombiniert seine Businessgarderobe mit dem privaten Kleiderschrank und holt somit das Optimum heraus. Das spart Platz, Nerven und viel Geld. Warum stellen Sie Ihre Garderobe nicht zusammen, welche gemixt- privat und zudem businesstauglich ist? Dies immer in Anbetracht Ihrer analysierten Farben, dem Stil und Schnittformen, welche Ihnen so richtig schmeicheln!

Somit ist es dann ganz einfach, wenn man seine Grundgarderobe mit saisonalen Accessoires und Schmuck up- oder down dressed damit man eine anlassgerechte Wirkung erzielt.

Der Dresscode bröckelt nicht erst seit Corona

Heute geht es nicht mehr um sture Regeln, wie Banken und Grosskonzerne dies vor Jahren vorgeschrieben haben, sondern darum, mit der neu gewonnenen Freiheit bröckelnden Dresscode umzugehen und seinen eigenen optischen Auftritt zu steuern. Auch im Privaten!
Eine Team Assistentin wird abteilungskonform angezogen sein. Eine Direktionsassistentin wird sich je nach Betriebsgrösse anders abheben und sich den Managern anpassen, ohne männlich wirken zu wollen. Jemand im Backoffice wird sauber und korrekt und sicherlich legerer als in einer anderen Abteilung daherkommen. Hier ist somit Ihr Dresscode ein Mix aus der Branche, Abteilung und dem individuellen Stil der Assistentin.


Dennoch gilt es zu verstehen, wie man innerhalb einer Abteilung und Stellung wirken möchte und wie man seinen Körper optimal verpackt, damit man sich wohlfühlt und dies auch ausstrahlt. Auch an einem Videocall ist dies sehr wichtig!
Ganz im Sinne – anlassgerecht dem Dresscode entsprechend wandelbar mit der authentischen Sichtbarkeit der eigenen Person.

Ihre Persönlichkeit
Auch mit privater Kleidung entwickeln Sie individuell Ihre Erscheinung. Ob in Jeans oder in Stoffhosen gekleidet. Auch Materialien wie Lederjacken oder Muster können zu einem Erkennungsmerkmal beitragen und ihre Sichtbarkeit unterstützen. Grosse farbige Taschen, Glitzer-Shirts, … könnten bald auch schon mit Ihnen in Verbindung gebracht werden.

Meine Dresscode mit Wiedererkennungswert
Bei mir ist es mein geliebtes Royal Blau, welches meine Person optimal unterstützt und mir Sicherheit vermittelt. Manchmal auffälliger oder nur als Akzent eingesetzt. Der Stilcharakter dieser Farbe drückt Sportlichkeit aus und hat eine romantische Note. Mein Markenzeichen sind sicherlich auch farbige Blazer und qualitativ hochwertige Schuhe. Dies alles unterstreicht zusätzlich meinen Brand «Salome» – MODE | STIL | FARBE | IMAGE
Wer seinen persönlichen Dresscode entwickelt fühlt sich gestärkt und wird wiedererkannt.

Mein Tipp
Rennen Sie nicht Trends hinterher, die Ihnen nicht stehen. Zeigen Sie sich authentisch und seien Sie anlassgerecht wandelbar. Dies mit perfekten Dingen, die auf Sie zugeschnitten sind. Mit wenig Aufwand kann man die Kleidung up & down dressen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.